Guerilla Poesie

3Satz
Automatenschreiben
3Satz
Treppenmärchen
Frageantworttier
Treppenmärchenlesende
Kollektivmärchen
Türenfragen
Kollektivmärchen

Guerilla Poesie: Worte zum Schmausen, automatisierte Geschichten, Treppenmärchen und ?-!-Türen. Das Haus haben wir erfolgreich vollgetextet.

Hier könnt ihr zwei der gemeinsam geschriebenen Märchen lesen und ein paar der anonym gestellten und beantworteten Fragen.

Das Kollektivmärchen von dem zornigen Jungen

Es war einmal ein zorniger Junge. Er war zornig, da er seine Flöte im Wald verloren hatte. Wenn er seine Flöte wieder bekommen würde, wär er wieder froh und munter.

Er suchte stundenlang den Wald ab, fand sie aber nicht. Er war schon ganz verzweifelt, weil er sie nicht fand. Nach einiger Zeit wurden die Tiere im Wald darauf aufmerksam und begannen ihm bei der Suche zu helfen.

All das Suchen blieb erfolglos. Erst, als die vielen hunderttausend Glühwürmchen aus dem Nachbarswald zu Hilfe kamen, konnten sie mit ihrem Licht die Flöte wiederfinden.

Das Kollektivmärchen von dem schwierigen Fußballspiel

Es war einmal ein eingeschworenes Fußball-Team. Dieses Team steht treu und fest zusammen. Und heute ist ein wichtiger Tag für dieses Team, weil ein extrem schwieriges Spiel ansteht.

Der Trainer erkannte, dass seine Mannschaft aufgrund der letzten Spiele, die nicht so rosig für sie liefen, extrem nervös und angespannt war. Also musste er sich etwas Besonderes einfallen lassen, um das Team wieder mental in die Spur zu bringen und so den Sieg in diesem extrem wichtigen Spiel zu holen.

Zuerst ließ er sein gesamtes Team auf dem Fußballplatz 50 Purzelbäume schlagen. Auf der anderen Seite des Platzes bekamen sie zur Belohnung ein dreikugeliges Schokoladeneis. Hoch motiviert und fröhlich brachen sie schließlich zu ihrem Match auf und wenn sie nicht gestorben sind, so kickern sie noch heute.

 

Fragen und Antworten

Gibt’s in der Teefabrik Kaffeepausen?
Ja, das ist gesetzlich vorgeschrieben. Die Mitarbeiter der Teefabrik müssen am Tag mindestens zwei Kaffeepausen einlegen. Der Kaffee muss vollständig getrunken werden, sonst droht die Kündigung.

Wohin gehen Gedanken, wenn man sie verliert?
In den virtuellen Papierkorb deines eigenen Körpers.

Warum ist der Mars rot?
Weil Rot eine schöne Farbe ist.

Wie sind die ganzen verschiedenen Materialien auf der Erde entstanden?
Zufall. Verschiedene Wetterlagen (Regen, Temperatur, Luftdruck), Luftbeschaffenheit. Verschiedene Lebewesen haben gelebt.

Warum ist das Wasser blau?
Weil es die Lieblingsfarbe der Fische ist.

Warum steuert die linke Gehirnhälfte die rechte Körperseite und andersrum?
…um das körperliche Gleichgewicht herzustellen.

Wieso ist Rot nicht Grün?
Weil es zwei unterschiedliche Sachen sind und weil sie so heißen, wie sie heißen.

Erzeugt das Gehirn beim Denken Strom?
Ja, das Gehirn wabbelt im Kopf und bringt so die Flüssigkeit drumherum zum Schwingen. Also quasi Wasserkraft.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Workshops